Warren Buffett kauft T-Mobile-Aktien für 276 Millionen Dollar

US-Staranleger Warren Buffett investiert in großem Stil in die Telekom-Tochter T-Mobile US. Buffetts Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway deckte sich im vergangenen Quartal mit 2,41 Millionen T-Mobile-Aktien im Wert von rund 276 Millionen Dollar ein. Das geht aus einer Mitteilung an die Börsenaufsicht SEC hervor. Buffetts Einstieg ließ den Kurs nachbörslich deutlich… Lesen Sie hier mehr — DER SPIEGEL — Wirtschaft

Tesla wird in den Börsenindex S&P 500 aufgenommen

Der US-Elektroautobauer Tesla wird in den Börsenindex S&P 500 aufgenommen. Das gab der Indexbetreiber S&P Dow Jones Indices bekannt. Kommende Woche sollen die Papiere des E-Autopioniers demnach in den Handel starten. Teslas Aktien reagierten nachbörslich mit einem Kurssprung von mehr als zehn Prozent. Das Unternehmen von Tech-Milliardär Elon Musk galt wegen seines diesjährigen… Lesen Sie hier mehr — […]

Wirecard: Santander kauft das Kerngeschäft auf

Die spanische Großbank Santander hat das europäische Kerngeschäft des Zahlungsdienstleisters Wirecard gekauft. Banco Santander werde die Technologieplattform in Europa sowie alle dafür notwendigen Vermögenswerte übernehmen, schrieb Wirecards Insolvenzverwalter Michael Jaffé in einer Pressemitteilung. Die »Süddeutsche Zeitung« und das »Handelsblatt« berichteten, Santander zahle… Lesen Sie hier mehr — DER SPIEGEL — Wirtschaft

Corona-Impfstoff der Konkurrenz: Biontech-Kurs 16 Prozent im Minus

Es war an diesem Montagmorgen bereits die zweite gute Nachricht in Bezug auf die Pandemie binnen einer Woche: Der Corona-Impfstoff des US-Konzerns Moderna erreicht einer Studie zufolge eine Wirksamkeit von 94,5 Prozent. Damit steigt die Hoffnung, dass bald nicht nur ein Impfstoff, sondern sogar mehrere zugelassen sind und ausgeliefert werden können. Für eine Personengruppe war […]

Corona-Krise: Deutsche-Bank-Chef warnt vor Übermaß an Staatshilfen

Der Chef der Deutschen Bank hat mit deutlichen Worten vor einem Übermaß an staatlichen Hilfen in der Coronakrise gewarnt. »Es kann nicht nach dem Gießkannenprinzip weitergehen. Das schadet unserer Volkswirtschaft«, sagte Christian Sewing beim CDU-Wirtschaftstag. Breit angelegte staatliche Subventionen setzten auf Dauer falsche ökonomische Anreize. Unternehmen müssten sich an die neuen… Lesen Sie hier mehr — […]

Nach Corona-Schließung: Tönnies-Fleischfabrik bei fast 100 Prozent Kapazität

Mitte Juni stand der Betrieb komplett still – doch inzwischen läuft die Hauptfleischfabrik von Tönnies wieder auf Hochtouren. In seinem Werk in Rheda-Wiedenbrück hat der Fleischkonzern wieder nahezu 100 Prozent der Schlachtkapazitäten erreicht. Am Montag konnte nach der Zustimmung der Behörden eine neue Zerlegelinie für Schinken den Betrieb aufnehmen, teilte der Konzern mit. Pro Tag… Lesen […]

Moderna und der Impfstoff gegen Corona: »Die Lkw stehen quasi abfahrbereit vor der Tür«

Große Pläne haben die Forscher des US-Unternehmens Moderna schon lange: Sie wollen »die Software des Lebens umschreiben«, Einfluss nehmen »auf das Betriebssystem der Biologie« und »nicht nur Medikamente entwickeln, sondern eine neue technologische Plattform bauen«. So hat es Stephane Bancel, der Vorstandschef, in verschiedenen Interviews mit dem SPIEGEL in den vergangenen Jahren… Lesen Sie hier […]

Real: Kartellamt hat Bedenken gegen Übernahme von Filialen durch Kaufland

Die Pläne des Großflächen-Discounters Kaufland zur Übernahme von bis zu 101 Filialen des Wettbewerbers Real stoßen beim Bundeskartellamt auf Bedenken. Nach eingehender Analyse sei bei neun Real-Märkten durch die Übernahme eine erhebliche Behinderung des regionalen Wettbewerbs zu erwarten, teilte die Aufsichtsbehörde mit. Außerdem äußerten die Wettbewerbshüter Sorge wegen der… Lesen Sie hier mehr — DER SPIEGEL — […]

Coronakrise: Reisebranche nimmt 28 Milliarden Euro weniger ein

Die deutsche Reisebranche hat in der Coronakrise mit milliardenschweren Umsatzausfällen zu kämpfen. «Die Unternehmen der Reisewirtschaft verzeichnen mehr als 80 Prozent Umsatzausfälle, dies entspricht einer Größenordnung von 28 Milliarden Euro für 2020», sagte der Präsident des Deutschen Reiseverbands (DRV), Norbert Fiebig, dem «Handelsblatt». Die finanzielle Lage der Branche sei… Lesen Sie hier mehr — DER […]

Corona-Pandemie: Firmen melden Digitalisierungsschub — DER SPIEGEL

Die Corona-Pandemie treibt die Digitalisierung der Unternehmen in Deutschland voran. Bei einer Umfrage des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) berichteten 40 Prozent der Firmen aus der Informationswirtschaft und 25 Prozent der Unternehmen im Verarbeitenden Gewerbe von Fortschritten bei der Digitalisierung der Angebotspalette, ihrer Geschäftsprozesse oder der Arbeit ihrer… Lesen Sie hier mehr — DER SPIEGEL […]