Booking.com soll 153 Millionen Euro Steuern hinterzogen haben


Ermittler der Finanzpolizei im norditalienischen Genua ermitteln wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe gegen einen der größten Anbieter von Online-Reisebuchungen. Wie die Polizei auf Nachfrage bestätigte, handelt es sich hierbei um das in den Niederlanden ansässige Unternehmen Booking.com.

Der italienischen Finanzpolizei zufolge wird der Firma vorgeworfen, in den Jahren zwischen…


Lesen Sie hier mehr — DER SPIEGEL — Wirtschaft
Der Spiegel

Releated

Amazon treibt Entwicklung selbstfahrender Lastwagen für Logistik voran

Eine funktionierende und möglichst günstige Logistik ist für Amazon ein Erfolgsfaktor. Entsprechend interessiert ist der Konzern an technischem Fortschritt in diesem Bereich. Nun rüstet Amazon sich für eine Zukunft mit selbstfahrenden Lastwagen. Der weltgrößte Online-Händler bestellte beim Start-up Plus mindestens 1000 Systeme, mit denen herkömmliche Sattelschlepper automatisiert… Lesen Sie hier mehr — DER SPIEGEL — […]

Bafin prüft Absturz der Curevac-Aktie

Der Kursabsturz der Curevac-Aktie hat die Finanzaufsicht Bafin auf den Plan gerufen. Die Bafin schaue sich außergewöhnliche Kursbewegungen dahin gehend an, ob möglicherweise Verdachtsmomente für Marktmissbrauch oder Marktmanipulation vorliegen, sagte ein Behördensprecher am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. »Ich bitte um Verständnis, dass ich mich darüber hinaus nicht zu einem… Lesen Sie hier mehr — DER […]