Kurse für Bitcoin und Ethereum erscheinen hoch

Seit längerem schon befindet sich die digitale Währung Bitcoin im Aufschwung – seit sich Tesla mit einem Investment von 1,5 Milliarden beteiligt hat, erst recht. Nun findet Krypto-Fan Elon Musk die neuen Rekordkurse hoch.

Tesla-Chef Elon Musk hat sich wieder in die Diskussion um Digitalwährungen eingeschaltet. Die Kurse von Bitcoin und Ethereum erschienen hoch, schrieb Musk am Samstag auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Der Milliardär antwortete mit seiner Äußerung auf einen Tweet eines Nutzers, der Gold für besser als Bitcoin und Bargeld hielt. Der Chef des E-Auto-Bauers fügte hinzu, dass Geld lediglich Daten darstelle, mit denen man die Unannehmlichkeiten beim Tauschhandel vermeiden könne. Abgesehen davon wirkten die Preise für Bitcoin und Ethereum hoch. Beide Kryptowährungen hatten zuletzt neue Bestmarken erzielt.

Bitcoin ist eine rein digitale Währung, mit der sich Geld in sekundenschnelle und anonym rund um den Globus schicken lässt. Die Cyberdevise hatte auf ihrer Rekordjagd am Freitag eine Schallmauer durchbrochen: Zum ersten Mal waren laut Datenanbieter CoinMarketCap alle im Umlauf befindlichen Bitcoin zusammen mehr als eine Billion Dollar wert. Der Bitcoin-Kurs kletterte am Wochenende auf ein Rekord von 57.553 Dollar.

Die Bicoin-Rally hatte erst richtig Fahrt aufgenommen, als Tesla bekanntgab, 1,5 Milliarden in Bitcoin investiert zu haben. Musk gilt als Fan von Kryptowährungen. Er hatte in den vergangenen Wochen sowohl Bitcoin als auch anderen Internet-Währungen mit positiven Tweets Auftrieb gegeben.

Während einige Analysten weiteres Aufwärtspotenzial sehen, warnen Kritiker vor den Risiken der hochvolatilen digitalen Währungen, die kaum in der Realwirtschaft genutzt werden, sondern hauptsächlich als Futter für Spekulanten dienen. Die momentanen Kurse seien deutlich höher als der faire Wert, heißt es bei JP Morgan.


Quellverweis — www.faz.net

Releated

Privatanleger gehen immer mehr Risiken ein

Klein- und Privatanleger handeln immer risikoreicher, wie der Ansturm auf die Gamestop-Aktie Ende Januar zeigte. Die BIZ warnt vor Kreditverlusten in Billionenhöhe und erinnert sich dunkel an die Dotcom-Blase. Den Turbulenzen um die Aktie des Videospielehändlers Gamestop muss auch die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) Tribut zollen. In ihrem am Montag veröffentlichten Quartalsbericht warnt die […]

Dax pirscht sich wieder an die 14.000 Punkte-Marke daran

Der deutsche Aktienmarkt ist am Montag mit steigenden Kursen in die neue Woche gestartet. Nachdem der Dax in der Vorwoche 0,7 Prozent verloren hatte, sprang er am Montag nach zwei Stunden Handel um 1,2 Prozent nach oben auf 13.965 Punkte. Besonders gefragt sind im Dax Pharma- und Medizin-Werte wie Fresenius Medical Care und Bayer mit Kursgewinnen […]