KGAL und EZB verstärken sich mit neuen IT-Fachfrauen

Frankfurts Großbanken haben Nachholbedarf in der IT.
Bild: dpa

Die Deka muss einen Abgang verkraften, HSBC ein Kommen und Gehen. In der Commerzbank rückt eine Frau auf, das Fintech Ibanfirst expandiert und in der Commerz Real macht die neue Vorstandsvorsitzende von sich reden. Schon gehört, dass…?

…Anke Sax die Geschäftsführung der Münchener Fondsgesellschaft KGAL verstärkt? Die frühere Leiterin Informationstechnologie (CIO) der DWP Bank, von Daimler Financial Services und des Privat- und Firmenkundengeschäfts der Commerzbank wird in der mit ihr von drei auf vier Personen erweiterten Geschäftsführung der KGAL verantwortlich für IT (CIO).

…Lorne Campbell im Sommer 2021 nach dann fünf Jahren in der Deka als Bereichsleiter Vertrieb institutionelle Kunden aus der Sparkassen-Fondsgesellschaft ausscheidet?

…die Europäische Zentralbank (EZB) Claudia Plattner vom IT-Dienstleister des Bahnkonzerns DB Systel als neue Generaldirektorin für ihre IT-Abteilung verpflichtet hat?

…bei der Bank HBSC Deutschland ein reges Kommen und Gehen herrscht? Nikolas Speer, der 2018 von der Commerzbank nach Düsseldorf kam, wird neuer Risikovorstand. Speer ersetzt Fredun Mazaheri, der die Bank schon im Februar verlässt. Außerdem rückt Andreas Kamp zum Finanzvorstand auf.

…das belgische Fintech Ibanfirst ein Büro in München eröffnet und dafür als Deutschland-Chef den früheren LBBW-Manager Mark Elser eingestellt hat?

…die Commerzbank Sabrina Kensy zum Bereichsvorstand für das Firmenkundengeschäft der Region Mitte/Ost mit Sitz in Berlin berufen hat?

…Gabriele Volz, seit Jahresanfang Vorstandsvorsitzende der Fondsgesellschaft Commerz Real, alle 730 Mitarbeiter mit einem nach Hause versandten Antrittsgeschenk bestehend aus einer Flasche Sekt und einer Flasche O-Saft überrascht hat?


Quellverweis — www.faz.net

Releated

Finanzaufsicht erwägt Moratorium gegen Greensill Bank

Die deutsche Finanzaufsicht Bafin will offenbar gegen die Greensill Bank ein Zahlungsmoratorium verhängen. Das erfuhr die F.A.Z. am Dienstag aus Finanzkreisen. Damit darf die deutsche Tochtergesellschaft der in Schieflage geratenen britisch-australischen Finanzgruppe Greensill Capital keine Ein- und Auszahlungen mehr vornehmen. Die Maßnahme der Bafin dient dazu, die Einlagen deutscher Kunden über insgesamt 3,2 Milliarden Euro […]

Beiersdorf droht Abstieg aus dem Dax

Der Dax bald ohne Nivea? Bild: dpa Die Commerzbank ist schon länger draußen, und die Rückkehr in den Dax wird für sie schwierig. Auch Quintet (Merck Finck), Blackfin, Arabesque und Feri machen mit Personalien und Zukäufen von sich reden. Schon gehört, dass…? … der Konsumgüterhersteller Beiersdorf („Nivea“, „Hansaplast“, „Tesa“) derzeit der am niedrigsten bewertete Dax-Konzern […]