Chinas Präsident bittet Ex-Starbucks-Chef Schultz um Hilfe


Es ist ein ungewöhnliches Hilfsgesuch: Chinas Präsident Xi Jinping hat den früheren Chef der US-Kaffeehauskette Starbucks, Howard Schultz, um seine Mithilfe bei der Verbesserung der Handelsbeziehungen zwischen Peking und Washington gebeten.

Wie die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtet, bat Xi in einer Antwort auf ein Schreiben von Schultz um eine weiter »positive…


Lesen Sie hier mehr — DER SPIEGEL — Wirtschaft
Der Spiegel

Releated

Coronavirus: Donald Trumps Firmen-Umsätze brechen in der Pandemie ein

Die Pandemie war nicht nur mitverantwortlich dafür, dass Donald Trump nicht wiedergewählt wurde, sondern sie verhagelte auch Teilen seines verzweigten Firmenimperiums offenbar die Geschäfte. Im vergangenen Jahr sind Trumps Einkünfte aus seinen Unternehmen auf 278 Millionen Dollar geschrumpft, ein Minus von fast 38 Prozent. Das berichten zahlreiche US-Medien wie die »New York Times«… Lesen Sie […]

Wirecard: Rocket-Internet-Chef Oliver Samwer gab Markus Braun Millionen-Kredit

Wenn es um viel Geld geht, und das ist bei Oliver Samwers Geschäften fast immer der Fall, schlägt der Internet-Milliardär gern mal einen schneidenden Ton an. Warum also sollte es Markus Braun in der Stunde seiner größten Niederlage anders ergehen? Am 18. Juni 2020 erhielt der damalige Wirecard-Chef eine kernige Mail von seinem kurzzeitigen Duz-Freund. […]