Fabrikbau: Gericht erteilt Tesla vorläufigen Rodungs-Stopp in Grünheide

Fabrikbau
Gericht erteilt Tesla vorläufigen Rodungs-Stopp in Grünheide

Das schon teilweise gerodete Waldgebiet auf dem künftigen Gelände der Tesla Gigafactory. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

© dpa-infocom GmbH

Bis hierher und erstmal nicht weiter: US-Elektroautobauer Tesla muss im brandenburgischen Grünheide die Rodung eines Waldes unterbrechen.

Der US-Elektroautobauer Tesla muss die weitere Rodung einer Waldfläche in Grünheide bei Berlin vorerst einstellen.

Das Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder) erteilte am Montagabend im Eilverfahren ein vorläufiges Abholzungs-Stopp, wie das Gericht mitteilte (VG 5 L 602/20). Eine endgültige Entscheidung in der Sache hat das Verwaltungsgericht noch nicht gefällt.

Die Umweltverbände NABU und Grüne Liga hatten einen Eilantrag eingereicht. Dieser richtet sich gegen die vorzeitige Zulassung der Fällung von weiteren 82,9 Hektar Wald auf dem für die Tesla-Fabrik vorgesehenen Grundstück in Grünheide bei Berlin. Tesla äußerte sich zunächst nicht. Zuvor hatten der «Tagesspiegel» und der rbb darüber berichtet.

«Da davon auszugehen ist, dass die Rodung der 82,9 ha Waldfläche nur wenige Tage in Anspruch nehmen wird, würde ein weiteres Zuwarten mit der vorliegenden Entscheidung deshalb praktisch zu einer Erledigung des vorliegenden Rechtsstreits führen», hieß es in dem Gerichtsbeschluss. Zwar stehe eine endgültige Entscheidung noch aus. Der Antrag der Umweltverbände auf einen endgültigen Stopp weiterer Fällarbeiten sei jedoch nicht offensichtlich unbegründet.

dpa

#Themen


Quellverweis — www.stern.de

Releated

Selbstfahrende Autos : Uber steigt aus Roboterwagen-Entwicklung aus

Selbstfahrende Autos Uber steigt aus Roboterwagen-Entwicklung aus Das undatierte Handout-Foto zeigt ein selbstfahrendes Uber-Fahrzeug. Foto: Uber/dpa © dpa-infocom GmbH Einst sah Uber eigene Technik für selbstfahrende Autos als Schlüssel für das Überleben in der Zukunft. Jetzt ist der Traum ausgeträumt: Nachdem Uber Hunderte Millionen Dollar dafür ausgab, wird das Projekt von einem Start-up übernommen. Der […]

Große Mengen Gold fehlen: Betrugsprozess um Händler PIM beginnt

Große Mengen Gold fehlen Betrugsprozess um Händler PIM beginnt Goldhändler PIM ist mittlerweile insolvent. Foto: Armin Weigel/dpa © dpa-infocom GmbH Sie hofften auf Gewinne mit ihren Gold-Verträgen und wurden bitter enttäuscht: Anleger des insolventen Goldhändlers PIM stehen erst einmal mit leeren Händen da. Jetzt beginnt der Prozess wegen schweren Betruges. Es geht um große Mengen […]